50er Jahre Doppelhaus Sanierung, Schorndorf, Baden-Württemberg

Das aus den 50er Jahren stammende Doppelhaus sollte außer der energetischen Sanierung des Altbestandes eine Raumerweiterung im EG und OG erhalten. Es entstand eine Lösung mit einem an den Bauhausstil angelehnten angebauten "weißen Würfel" mit Dachterrasse, der einen neuen offen Erdgeschossgrundriss entstehen ließ. Sichtbar neu eingesetzte Stahlträger und Stützen übernahmen die ursprünglichen Statische Funktionen im EG, die alte "Enge" wich einer großzügigen Wohnlandschaft mit gemütlicher Moderne. Der Einbau hochwertiger farblich beschichteter Alufenster und Hebe-Schiebe-Türen zum Gartenteil, mit gesteuerten Jalousieanlagen, die neuen hochwertigen Materialien im Innenbereich wie hochwertiges Eichenparkett im Erdgeschoss und der Einbau von Wandheizungen über zwei Geschosse, zeigen die zukunftsorientierten Investitionen trotz eines begrenzten Budgets.

Eine weitere statische Herausforderung brachte die Raumerweiterung im OG. Hier wurde das Kinderzimmer über dem ehemaligen Balkon erweitert und musste zum quasi gespiegelten und ungedämmten Nachbargebäude ohne Wärmebrücke dämmtechnisch isoliert werden. Der Außenanlagenbereich wurde mit Natursteinstufen erneuert und die restliche Zuwegung mit echt recycleltem Kopfsteinpflaster ausgelegt. Die Terrasse wurde barrierefrei erreichbar gestaltet und setzt sich großzügig in einer Ebene mit dem Rollrasenbelag fort. Die energetische Versorgung des Gebäudes wird von einer Gasbrennwerttechnikheizanlage mit solarer Heizungsunterstützung und solarer Warmwassererzeugung übernommen. Der angebaute Neubau wurde massiv mit dem gedämmten Mauerwerk Poroton T8 erstellt, der Altbau mit einem Wärmedämmverbundsystem in Mineralfaser WLG 035 gedämmt.

Objektdaten

  • Baujahr: 2010 / 2011
  • BRI:
  • Wohnfläche:
  • Reine Baukosten: --
Fotografie: © Krishna Lahoti - lahoti.de